weirda                                     Satire!?

 

 

 

 

 

 

Genderweird

 

Queere Menschen und Feminist_innen - mal so, mal so - werden von verschiedenen Seiten neumodisch diskriminierend gern als Gendermafia bezeichnet. Geht es nach ihrer Meinung, so gibt nur zwei Geschlechter Mann und Frau. Und der Mann ist der Frau überlegen. Jo. Ach, wäre die Welt doch bloß so einfach widewidewie sie ihnen so gefallen würde. Is sie aber nicht. War sie nie. Und wird sie nie sein. Diskriminierung, Gewalt und Hass werden daran niemals etwas ändern. Geschlechterfoo hat es (vermutlich so lange es Menschen gibt) schon immer gegeben. Menschen aller Geschlechter sind gleich. Vielleicht nicht auf dieser Erde. Aber grundsätzlich wären sie es, wäre es nicht wie es ist. Und Menschen sind verschieden. Sind mehr oder weniger oder anders als Mann und Frau. Und sie waren es (vermutlich so lange es Menschen gibt) schon immer. Vielleicht gab es niemals so viele Worte, Selbstbezeichnungen und so viel Raum dafür wie heute, aber mindestens genauso viele Gefühle gegenüber der eigenen Geschlechtsidentität, der sexuellen Orientierung und der Gleichberechtigung. Und wer sind wir, das zu beurteilen? Es war schon immer komplex. Und weird. Genderweird. Und so wird es auch immer bleiben. They cannot force us / we will be victorious … singt die britische Band Muse, und das gilt wohl auch hier. Keep on fighting!

 

(TS)

 

Seite 6

weird

© 2007-2017 weird

Anzeigen

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

Ausgabe Nr. 119

September 2017

Über weird | Archiv

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 119

September 2017