Seite 2

weird

Anzeigen

© 2007-2017 weird

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

Mosaik Notizen aus der Promi_welt

 

 

 

 

 

 

Out: Das belgische Top-Model Hanne Gaby Odiele outete sich im Januar 2017 öffentlich als inter* und sprach erstmals über ihre persönliche Geschichte.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „3/2017 Artefakt …“

Out inter*

Hanne Gaby Odiele

 

Das belgische Top-Model Hanne Gaby Odiele, die heute in New York lebt, outete sich Ende Januar 2017 als inter*. Die 29-Jährige äußerte sich erstmals öffentlich zu ihrer Intersexualität auf dem Internetportal USA Today. Geboren mit dem sogenannten Adrogen Insensitivity Syndrome wurde Hanne Gaby Odiele ohne den Grund dafür zu kennen einem operativen Eingriff unterzogen. Erst im Alter von 12, 13 erfuhr sie den wahren Grund dafür. Mit 18 unterzog sie sich einer erneuten schwierigen wie schmerzhaften Operation, um ihre Vagina rekonstruieren zu lassen. „Ich bin stolz intersex zu sein“, so Hanne Gaby Odiele in ihrem öffentlichen Coming-out-Interview, „aber ich bin ärgerlich, dass diese Operationen immer noch geschehen. Wenn sie von Beginn an ehrlich wären … es wurde ein Trauma aufgrund dessen, was sie taten.“ Hanne Gaby Odiele arbeitet mit der Organisation interACT zusammen, die sich für die Rechte von inter* Teenager_innen einsetzt und gegen Operationen an inter* Neugeborenen und Kindern kämpft.

 

Seit rund 10 Jahren ist Hanne Gaby Odiele als Top-Model weltweit auf Laufstegen, Werbeplakaten und Magazintiteln zu sehen. Entdeckt wurde sie Anfang der 2000er auf einem Rockfestival in ihrem belgischen Heimatort Kortrijk. 2005 unterschrieb sie ihren ersten Modelvertrag in New York. Hanne Gaby Odiele ist mit dem Model John Swiatek verheiratet. (Foto: Cover ELLE Belgie März 2010)

Queer Muslims: Die queere muslimische Journalistin, Fotografin und Aktivistin Samra Habib aus Kanada hat für ihr international ausgestelltes Fotoprojekt „Just Me And Allah - Queer Muslim Photo Project“ queere Muslims weltweit portraitiert.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „3/2017 Artefakt …“

 

Queer Muslim Photo Project

Samra Habib

 

Die queere Journalistin, Autorin, Fotografin, Dozentin und visuelle Aktivistin Samra Habib hat mit ihrem Fotoprojekt Just Me And Allah. Queer Muslim Photo Project (www.justmeandallah.com) seit 2013 weltweite Aufmerksamkeit erlangt. Die pakistanisch-kanadische Muslima ist für ihr Projekt durch die ganze Welt gereist und hat andere queere Muslim_a fotografiert und deren persönliche Geschichten angehört, aufgeschrieben und geteilt. (http://queermuslimproject.tumblr.com, http://samrahabib.tumblr.com). Ausgestellt wurde ihr Arbeit in Kanada, New York, London, Berlin, München, Brüssel, Schweden, Oslo und North Carolina/USA. Die Fotoportraits sind zudem Teil der des Kanadischen Lesbian And Gay Archivs. „Ich arbeite weiterhin international mit vielen unterschiedlichen LGBTQIA-Organisationen zusammen, um ein Bewusstsein für die Themen und Probleme, die queere Muslims in verschiedenen Teilen der Welt betreffen, zu schaffen“, so Samra Habib. „Die Arbeit an diesem Projekt hat mir einen einzigartigen Einblick in die verschiedenen Themen und Probleme gegeben, die LGBTQIA Muslims in verschiedenen Ländern prägen, und wie Race*, Klasse, Alter, Krieg, Gender und Sexualität ins Spiel kommen.“ Samra Habib schreibt, fotografiert und hält Vorträge und hat zum Thema Islam, Gender und Sexualität u. a. an verschiedenen Universitäten der USA doziert. Geboren in Lahore, Pakistan, kam Samra Habib mit ihrer Familie als Geflüchtete nach Toronto, Kanada. (Foto: Samra Habib, http://cargocollective.com/samrahabib/about-me)

Neue Satireshow: 20 Jahre nach ihrer erfolgreichen Satiresendung „Nachtschwester Kroymann“ hat die lesbische Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin Maren Kroymann ab dem 9.3.17 wieder eine eigene Satiresendung in der ARD. Die erste Folge läuft um 23.30 Uhr.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „3/2017 Artefakt …“

 

Neu im Ersten

Maren Kroymann

 

Am 9.3.17 startet in der ARD um 23.30 Uhr die neue Satiresendung „Kroymann“ von und mit der lesbischen Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin Maren Kroymann (67). Gäste sind u. a. Annette Frier als Kroymanns Psychologin sowie Cordula Stratmann als Seminarleiterin. Maren Kroymann selbst gibt die „Star-Schauspielerin“, die Angst vor einer neuen Fernsehproduktion hat. In weiteren Folgen schlüpft Maren Kroymann in immer wieder andere Frauenrollen und behandelt Themen aus Politik, Gesellschaft. Natürlich ist Maren Kroymann immer auch feministisch und spielt mit Geschlechterklischee. Maren Kroymann war die erste und viele Jahre einzige Frau mit einer eigenen Satire-Sendung im deutschen Fernsehen. Von 1993 bis 1997 lief im Ersten sehr erfolgreich die Sendung „Nachtschwester Kroymann“. Heute gehört die 67-Jährige zu den beliebtesten und gefragtesten Schauspielerinnen in Deutschland. Aktuell ist im Kino mit ihr der Film „Wendy“ zu sehen. In dem Familienfilm nach den gleichnamigen Mädchen-Pferde-Heften spielt sie die ausgeflippte, schräge Oma Herta. Maren Kroymann outete sich 1993 öffentlich als lesbisch. Als Sängerin ist Maren Kroymann seit vielen Jahren mit ihrem musikalischen Bühnenprogramm „In My Sixties“ auf Tour. Darin wirft sie einen musikalischen Blick in ihre Teenagerzeit der 1960er. weird-Interview mit Maren Kroymann s. Archiv Ausgabe Nr. 54 April 2012 (Foto: Mirjam Knic kriem 2016)

Ausgabe Nr. 113

März 2017

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 113

März 2017

Archiv

Über weird | Archiv