Mosaik Notizen aus der Promi_welt

 

 

 

 

 

Out Album

Chris Pureka

 

Nach sechs Jahren ist genderqueer Singer/Songwriterin* Chris Pureka wieder „Back In The Ring“. Am 29.4.16 erschien das gleichnamige in Eigenregie entstandene sechste Full-Length-Album beim Label Sad Rabbit Records. Chris Pureka lebt und arbeitet in Portland. „In erster Linie will ich als Musikerin anerkannt werden, aber ich identifiziere mich genauso als queer und genderqueer“, so Chris Pureka 2014 in einem Gastbeitrag auf der britischen Plattform Female First. „Meine Songs sind und waren niemals offen politisch und richten sich nicht direkt auf Themen wie Queerness oder Gender, weil es nicht das ist, was mich veranlasst Songs zu schreiben. Nichtsdestotrotz und besonders weil es sehr wenige genderqueere Interpret_innen gibt, die in der Öffentlichkeit stehen, denke ich, dass meine Bühnenpräsenz eine politische Auswirkung hat und wichtig für queere und genderqueere Sichtbarkeit ist.“ Chris Pureka singt, komponiert, schreibt Texte, spielt Gitarre, produziert und . Ihre Musik ist wunderschön und beseelt. Zarte Indiefolksongs, die allein mit Stimme und Gitarre eine intensive Tiefe erreichen. Mit 16 begann Chris Pureka (Jahrgang 1980) erste eigene Songs zu schreiben. „Ich war schüchtern und introvertiert“, erinnert sich Chris Pureka in ihrer Website-Bio, „und Songwriting war ein sehr persönlicher Prozess. Ich hatte niemals die Intention aufzutreten.“ Chris Pureka studierte Biologie und arbeitete als Biologin* als sie begann ihre Musikkarriere 2002 nebenbei zu etablieren. Seit 2006 ist Chris Pureka hauptberuflich Musikerin*. Mit Sad Rabbit Records hat sie seit 2004 ihr eigenes Label. Im Mittelpunkt ihres neuen, sechsten Albums „Back In The Ring“ (VÖ: 29.4.16) stehen einmal mehr ihr Singer/Songwriterin*-Sound mit Gitarre und Gesang. Die mit verhaltener Bandunterstützung begleitete Single „Betting On The Races“ sei nach eigenen Aussagen der poppigste Song, den sie jemals geschrieben habe. Chris Pureka ist mit ihrem neuen Album im Mai 2016 auf Tour durch die USA und Kanada. Ihr Album gibt es über ihre Website www.chrispureka.com

Seite 2

weird

Anzeigen

Offen lesbisch: Die 24-jährige Stand-upperin und Moderatorin Tahnee gehört mit ihrem offen lesbischen Soloprogramm zu den Shootingstars der deutschen Comedyszene.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2016 Artefakt …“

Empowernd: Der neue Song „1997“ von trans* Musiker Ro Rowan aus Los Angeles ist ein autobiographisches Werk mit einem empowernden Video, das jungen LGBTI* Menschen Mut machen soll.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2016 Artefakt …“

Neues Album: Genderqueer Musikerin* Chris Pureka veröffentlichte am 29.4.16 das wunderschöne Indiefolkalbum „Back In The Ring“ mit der eingängigen Single „Betting On The Races“.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2016 Artefakt …“

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

Out Video

Ro Rowan

 

Im März 2016 veröffentlichte trans* Rap-Musiker, Komponist, Fotograf und Cellist Ro Rowan den autobiographischen Song „1997“. Ro Rowan (36) aus Los Angeles zeigt im dazu gedrehten Video (s. rechts) Kinderfotos von sich, die nicht nur frühe Musikalität und HipHop-Tanzbegabung dokumentieren, sondern auch das Coming-of-Age als trans* Kind. „I know you're playing out your dream / Of a cute little girl you could dress and could raise / But it's kinda not my thing and I'm inclined to let you see / The real me, a little boy underneath / Now I know I'm kinda young but to me it's kinda clear“, so eine Textzeile aus dem Song. Bereits im Alter von 4 Jahren wusste Ro Rowan, dass er ein Junge ist. Ro Rowans Mutter war supportive und der einzige Halt, so Rowan, in einer schweren Zeit der Selbstfindung und Positionierung. „I can tell you she's the reason I believe I'm still alive / It was 1985, it was dangerous not to hide / That I was gay, lesbian, homo, trans … you decide / Cause to me I was just a kid trapped beneath this awkward skin.“ und „mom … by the way, I like girls.“ Song und Video entstanden in Eigenregie in Boston und San Francisco mit den Filmemacher_innen Pamela Hersch und Evan Chapman. „Ich schreibe seit Jahre Musik“, so Ro Rowan zum neuen Song. „‘1997‘ ist das erste Mal, dass ich mich auf ein Thema so persönlich und politisch wie Gender und Sexualität fokussiert habe.“ Seine Intention und sein Traum sei es gewesen, seine Geschichte und Erfahrung mit dem Gefühl anders und allein zu sein mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen, so Ro Rowan. Ro Rowan spielt aktuell vor allem Cello für zahlreiche Filmmusiken und für andere Künstler_innen u. a. nachzulesen auf der Website www.rorowan.com.

Out Comedy

Tahnee

 

Die deutsch-holländigsche Stand-upperin und Moderatorin Tahnee Schaffarczyk lebt in Köln und ist eine der ganz wenigen offen lesbischen Comediennes in Deutschland. Dazu macht sie ein offen lesbisches Programm und ist damit in Funk und TV erfolgreich. Und das ist hierzulande einmalig. Tahnee wurde als Disney Channel-Moderatorin bekannt. 2014 begann ihre Comedykarriere mit ihrem offen lesbischen Soloprogramm. Sie stehe auf Frauen, sagt sie darin, und erzählt wie sie ihre erste Freundin mit nach Hause bringt, ihr Pickel vorm ersten Date wachsen, warum sie das Wort Lesbe hasst und warum sie sich dafür entschieden hat, ihr Lesbisch sein offen in ihr Stand-up-Programm mit einzubinden. Gefeatured wurde Tahnee u. a. von TV total und heute von 1Live. Aktuell ist Tahnee dann auch mit der 1Live Hörsaal Comedy auf Tour. Die Comedyshow mit 4 deutschen männlichen Newcomer-Comedyacts, tourt sie als Moderatorin der Show erfolgreich durch die zumeist ausverkauften Hörsäle der Republik. Am 23. und 24.5.16 in der Uni Paderborn und am 25.5.16 in der Uni Bielefeld (s. auch Termine). Alle drei Termine sind bereits ausverkauft. Universität Bielefeld, 25.5. + Universität Paderborn, 23.+24.5. Alle Termine sind ausverkauft! Tahnee war bereits zu Gast bei allen TV Show bekannter Kollegen vom Bielefelder Abdelkarim bis Bülent Ceylan von Nightwash bis StandUpMigranten. Am 4.4.16 wurde Tahnee 24 Jahre alt. Und wir werden bestimmt und hoffentlich noch sehr viel von ihr hören.

Ausgabe Nr. 103

Mai 2016

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 103

Mai 2016

Archiv

© 2007-2017 weird

Über weird | Archiv