Mitte         Gesellschaft und Kultur

 

 

 

 

 

Bielefeld hat seine Tage 2010

Die zweiten lesbischen Kulturtage

 

Im November 2010 finden in Bielefeld zum zweiten Mal die lesbischen Kulturtage „Bielefeld hat seine Tage“ statt. Nach ihrem erfolgreichen Start 2009 will die zweitägige Veranstaltung das Kulturangebot in Bielefeld weiter fördern und beleben und dabei lesbische Kultur nicht nur allein lesbischen Frauen, sondern allen Kulturinteressierten der Stadt und des Umlandes näher bringen und zugänglich machen. Mit Comedy-Newcomerin Anika Hoffmann aus Berlin und der britischen Singer/Songwriterin Jan Allain wurden in diesem Jahr zwei ganz unterschiedliche lesbische Künstlerinnen nach Bielefeld eingeladen. Die erst 25-jährige Anika Hoffmann spielt ihr erstes, eigens für diesen Abend erweitertes Programm „Eine Lesbe singelt um die Welt“, während die einzigartige Folkmusikerin Jan Allain einen Querschnitt aus ihrer langjährigen Karriere sowie neue Songs aus ihrem kommenden Album auf die Bühne bringen wird. Jan Allain spielt ihr einziges Deutschland-Konzert 2010. Im Vorprogramm freuen wir uns zudem auf einen Special Guest! Zwei, nein drei echte weibliche Kulturhighlights also, die für viel Spaß und Unterhaltung sorgen werden!

 

Veranstalter der lesbischen Kulturtage ist das Online-Magazin „weird Das Stadtmagazin für lesbische Frauen in Bielefeld“. Für alle, die neu bei weird sind: weird ist das erste und einzige lesbische Stadtmagazin in Bielefeld und eines der wenigen journalistischen Lesbenmagazine Deutschlands, das jeden Monat erscheint. 2010 war weird für den ‚Alternativen Medienpreis’ nominiert. weird gibt es seit November 2007 auf www.weird-bielefeld.de. Und nur hier, denn weird ist eine reine Online-Zeitschrift. Durch seine Arbeit ist weird bereits über die Grenzen Bielefelds hinaus bekannt. Zum 1-jährigen Jubiläum 2008 gab es die Ausgabe Nr. 13 November 2008 als erste und bislang einzige Printausgabe. Zum 2-jährigen Jubiläum veranstaltete weird im November 2009 die ersten lesbischen Kulturtage „Bielefeld hat seine Tage“ mit den Gästen Petra Förster (Kabarett) und Mirjam Müntefering (Lesung). Im November 2010 feiert weird nun sein 3-jähriges Bestehen und lädt alle Bielefelder_innen und Freund_innen ein zum zweiten „Bielefeld hat seine Tage“ am 3. und 4. November 2010 im Bielefelder Zweischlingen.

 

weird-Interviews mit Jan Allain und Anika Hoffmann s. diese aktuelle Jubiläumsausgabe Nr. 37 November 2010

 

 

Bielefeld hat seine Tage 2010

3.+4.11.10, Zweischlingen, Bielefeld

Anika Hoffmann | 3.11.10 | Comedy | 20 Uhr

Jan Allain + Special Guest| 4.11.10 | Konzert | 20 Uhr

 

 

Online: www.bielefeld-hat-seine-tage.de

 

 

 

 

SchLAu

10 Jahre schwul-lesbische Aufklärungsarbeit in NRW

 

SchLAu, das ist das nordrhein-westfälische Netzwerk für Schwul-Lesbische Aufklärungsarbeit. In 15 lokalen Gruppen, eine davon in Bielefeld, leistet SchLAu seit mittlerweile zehn Jahren einen wichtigen Beitrag, wenn es darum geht, Vorurteile, Klischees und Diskriminierung gegenüber Lesben und Schwulen abzubauen. SchLAu klärt im Rahmen seiner Arbeit vor allem Jugendliche an Schulen über homosexuelle Lebensweisen auf. Anders als bei anderer Aufklärungsarbeit basiert die Arbeit von SchLAu auf dem Ansatz der „peer education“. Man geht davon aus, dass Jugendliche ihre Vorurteile vor allem dann zu hinterfragen beginnen, wenn sie Lesben und Schwulen persönlich begegnen und sich ein ganz eigenes, unbeeinflusstes Bild über sie machen können, besonders dann, wenn sie in einem ähnlichen Alter sind wie sie selbst. Dabei geht es vor allem darum mit den Jugendlichen Vorurteile und Klischees zu erarbeiten, auch typisch lesbische und typisch schwule Bilder zu benennen, um sie am Ende abzubauen.

 

Vorurteile gegen Lesben und Schwule sind unter Jugendlichen in Deutschland weit verbreitet. Einer aktuellen Studie zufolge finden fast 2/3 aller Jugendlichen Lesben und Schwule nicht oder überhaupt nicht gut. „Am meisten bekommt man den Kampf gegen den Begriff ‚schwul‘ mit. ‚Schwul‘ als Beschimpfung, kennen wir ja alle“, so SchLAu-Sprecherin Stephanie Weber (Foto) gegenüber weird. Die 28-Jährige ist seit acht Jahren aktiv für SchLAu im Einsatz. Zuerst in Aachen, später in Düsseldorf, seit fünf Jahren als Sprecherin der Landeskoordination NRW und seit drei Jahren zudem als Teamleitung der Kölner SchLAu-Gruppe. Alle Mitarbeiter_innen von SchLAu sind grundsätzlich ehrenamtliche Lesben und Schwule im Alter von 17 bis 29 Jahren. „Die Leute von SchLAu erzählen von ihrer eigenen Biographie. Und das ist das Wichtige, was da passiert“, so Stephanie Weber zur Herangehensweise von SchLAu. „Die SchLAu Leute überzeugen nicht durch Faktenwissen, sondern durch ihre eigene Persönlichkeit, Sympathie und Ehrlichkeit gegenüber den Jugendlichen.“ Mittelpunkt der Arbeit mit den Jugendlichen vor Ort ist die „SchLAue Kiste“, ein Aluminiumkoffer voll mit Moderations-, Informations- und Hilfsmaterialien, der als ständiger Leitfaden bei allen Aufklärungsveranstaltungen dient.

 

Gefördert vom Gesundheitsministerium NRW und mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet, feiert das Netzwerk SchLAu NRW 2010 sein 10-jähriges Jubiläum. Laut eigener Statistik konnten die allesamt ehrenamtlichen lesbischen und schwulen Mitarbeiter_innen in der Zeit mehr als 40000 Teilnehmer_innen erreichen. „Wir können alles abdecken. Wir können auch mit Grundschulen arbeiten, aber da ist wenig Bedarf“, erklärt Stephanie Weber. „Der Schwerpunkt liegt auf der 7. Klasse und geht über Berufsschulen hoch bis zu Oberstufen von Gymnasien.“ Interessierte Schulklassen und Jugendgruppen haben seit Neuestem auch eine SchLAu-Gruppe als Ansprechpartner in Bielefeld. Hier ließ man jetzt ein früheres Aufklärungsprojekt wieder aufleben. Kontakt können Lehrer, Jugendgruppenleiter etc. über den schwullesbischen Jugendtreff Café Farbenfroh, das Schwulenreferat der Uni Bielefeld oder http://schlau.schwur.net aufnehmen. Alle weiteren Infos zu SchLAu gibt es über die SchLAu Landeskoordinationsstelle in Köln www.schlau-nrw.de. Über die Website lässt sich zahlreiches Infomaterial rund um das Thema homosexuelle Lebensweisen und die SchLAu-Aufklärungsarbeit anschauen und anfordern.

 

Im Rahmen seines 10-jährigen Bestehens ist SchLAu auch Mitorganisator des aktuellen Jugendwettbewerbs „Schwule Lesbe!?“

 

 

Schwule Lesbe!?

Jugendwettbewerb gegen Homophobie

 

Noch bis zum 1.12.10 können sich Jugendliche bewerben beim „Jugendwettbewerb gegen Homophobie“. Keine Geringere als die Band Tocotronic, aber auch NRW-Ministerin Barbara Steffens ist Schirmherrin der bundesweiten Aktion. Der Wettbewerb für junge Menschen zwischen 14 und 27 findet im Rahmen „Schule ohne Homophobie - Schule der Vielfalt statt“. Organisatoren sind SchLAu (s. o.), der Verein Rosa Strippe sowie die Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit für Lesben und Schwule in NRW. Jugendzentren, Cliquen, Sportvereine, Schulklassen, Einzelpersonen - gefragt sind Ideen oder bereits abgeschlossene Projekte und Arbeiten gegen Homophobie und für ein respektvolles Zusammenleben. Alles ist möglich: vom Theaterstück über Videos bis zu Lesungen, Filmabenden, Plakaten, Zeitungen oder Aktionen. Die Idee, der Homophobie zu begegnen, allein zählt. Einsendeschluss ist wie gesagt der 1.12.10.

 

Online: www.schwulelesbe.de

 

 

Online: www.schlau-nrw.de

 

SchLAu Gruppe Bielefeld:

http://schlau.schwur.net

info @ schlau.schwur.net

 

Texte: Christine Stonat, Foto: SchLAu NRW

 

 

 

 

Frauen haben das Wort

Shut Up And Speak aus Berlin zu Gast in Bielefeld

 

Wie freuen uns, dass sich die queeren Bielefelder Veranstalterinnen von Ladyshake im November 2010 wieder - und diesmal im wahrsten Sinne des Wortes - zu Wort melden. Ladyshake hat für seine neueste Veranstaltung die queere Spoken Word Performance Show „Shut Up And Speak“ aus Berlin nach Bielefeld eingeladen. Am 25.11.10, 20.30 Uhr, gastieren sie mit ihrer Show im AJZ-Kino. Shut Up And Speak ist eine Spoken Word Performance. Keine Lesebühne, kein Slam, eine Spoken Word Performance. Es wird nicht nur gelesen, es wird performt, aber Sieger gibt es am Ende keine. „Diese Form der Performance entstand ursprünglich aus der HipHop- und Beatnik-Bewegung der USA – in den letzten Jahren erfreut sie sich auch in Deutschland und Europa zunehmender Beliebtheit“, so die Berliner Macher. Von wütend bis leise, von witzig bis nachdenklich reichen ihre performten Texte, die selbstverständlich alle von den Darbietenden selbst verfasst wurden. Im Anschluss an die Show wird es wie in Berlin üblich auch in Bielefeld ein Open Mic geben. Die Bühne ist dabei ausschließlich für Frauen/Lesben/Trans freigegeben. Im November 2010 feiert Shut Up And Speak sein zweijähriges Bühnenjubiläum. Mehr zu Ladyshake s. Archiv Ausgabe Nr. 19 Mai 2009

 

 

Shut Up And Speak, Spoken Word Performance, anschließend Open Mic für Frauen/Lesben/Trans, AJZ-Kino, Bielefeld, 20.30 Uhr, 25.11.10 Fällt aus!!!

 

 

Online: http://ladyshake.de

 

 

 

 

 

Weitere Notizen:

 

 

Die Initiative Lesbischer Herbst von Yvonne Ford und ihrem Beirat veranstaltet die jährliche Herbsttagung für lesbische Frauen ab 49+ vom 12. bis 14.11.10 in Frankfurt. 60 bis 70 Frauen werden auch in diesem Jahr zur Tagung erwartet. Diese müssen 2010 auf nichts, außer auf das samstägliche Discovergnügen verzichten, so die Veranstalterinnen. www.lesbischerherbst.de

Mehr zum Lesbischen Herbst und zu Yvonne Ford s. diese aktuelle Jubiläumsausgabe Nr. 37 November 2010 „Mosaik“

 

Das Frauenkulturzentrum Bielefeld eröffnet am 17.11.10 einen neuen Lesbenstammtisch für Frauen ab 40. Im Rahmen der Fraze-Kneipe sind alle interessierten „Ü40 Lesben“ ab 20 Uhr herzlich dazu eingeladen. www.fraze.de

 

Das Selbstverteidigungs- und Bewegungszentrum für Frauen und Mädchen in Bielefeld BellZett veranstaltet am 13.11.10 sein beliebtes Frauenfest im AlarmTheater, Bielefeld. Ab 20 Uhr geht es zunächst mit Standardtanz los, ab 22 Uhr ist Disco. Mehr zum BellZett s. Archiv Ausgabe Nr. 25 November 2009

 

Die Lesbeninitiative Paderborn lädt am 19.11.10 wieder zur Frauen- und Lesbenparty in die Caféte der Kulturwerkstatt Paderborn. Live spielt die Kölnerin El Paso ab 20 Uhr eigene Folkpop-Interpretationen von Melissa Etheridge bis Amy Mcdonald und mehr. Am Mischpult steht DJ Anke aus Bielefeld. Die Paderborner Lesbeninitiative trifft sich ansonsten an jedem 2. und 4. Dienstag im Monat beim offenen Lesbenstammtisch, 20.30 Uhr, im Alles ist gut (Theodorstr. 11, Paderborn).

 

Sie ist die beliebteste der L-Filmnächte, die L-Kurzfilmnacht - kurzweilig, abwechslungsreich, unterhaltsam. Das Lesbenmagazin L-Mag, die Edition Salzgeber und das Cinemaxx zeigen in ihrer deutschlandweiten L-Kurzfilmnacht am 26. November 2010 die „neuen“ internationalen lesbischen Kurzfilme „Die Trophäe“, „Kurzatmig“, „Liebste Prinzessin Leben“, „Babysitting Andy“, „Leg dich nicht mit Texas an“, „Nebenan“ und „Dani & Alice“. In Bielefeld: Cinemaxx, 21 Uhr, 26.11.10

 

Reclaim The Night - unter diesem Motto wird es am 25.11.10 zum zweiten Mal einen bunten und lauten Frauenumzug durch die Bielefelder Innenstadt geben. Anlass ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, der jährlich am 25.11. begangen wird. Bereits um 10 Uhr wird am Rathaus die Terre des Femmes-Fahne gehisst. Start des Umzugs, zu dem alle Frauen aus Bielefeld und der Region aufgerufen sind, ist ab 19 Uhr vom Rathausplatz, Bielefeld. Ziel ist das Frauenkulturzentrum, wo ab 21 Uhr Suppe, Getränke und Musik gereicht werden. Veranstalterin ist das Frauenprojekteplenum Bielefeld. Mehr s. Archiv Ausgabe Nr. 25 November 2009

 

Seite 4

weird

SchLAue Kiste: Stephanie Weber, Sprecherin von SchLAu NRW, mit dem eigens für lesbisch-schwule Jugend-Aufklärungsarbeit konzipierten Infokoffer. SchLAu NRW feiert 2010 sein 10-jähriges Jubiläum.

 

Bielefeld hat seine Tage 2010, die zweiten lesbischen Kulturtage für alle Kulturinteressierten, mit Anika Hoffmann, Comedy, und Jan Allain, Konzert. 3. und 4.11.10, 20 Uhr, Zweischlingen, Bielefeld. Veranstalter: weird

November 2010 - die queeren Bielefelder Ladyshake Ladys laden ein: Shut Up And Speak, Spoken Word Performance aus Berlin, anschließend Open Mic für Frauen/Lesben/Trans, AJZ-Kino, Bielefeld, 20.30 h, 25.11.10

 

 

Update: Die Veranstaltung wurde abgesagt!!!

  zurückblättern                                                               vorblättern 

Ausgabe Nr. 37

November 2010

Bielefeld hat seine Tage 2010: mit Comedian Anika Hoffmann und Singer/Songwriterin Jan Allain am 3.+4.11.10, Zweischlingen, Bielefeld.

 

Anika Hoffmann auf YouTube!

live 7/2009   |  live 11/2009

 

s. auch weirds YouTube Kanal Playlist

„Bielefeld hat seine Tage 2010“

 

 

 

Bielefeld hat seine Tage - Die weird-Redaktion live zu Gast beim Bielefelder Uni Campus-Radio Hertz 87,9 - 9.40 h, 3.11.10

 

 

 

Update 5.11.10: Bielefeld hat seine Tage - so war‘s. Die Nachlese auf www.bielefeld-hat-seine-tage.de

Archiv

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 37

November 2010

3 Jahre

Nov. 2007 - Nov. 2010

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Share |

Anzeigen

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Share |
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

© 2007-2017 weird

Über weird | Archiv