Seite 4

Mitte

© 2007-2020 weird

Fotomotiv: weird Schriftzug in rot auf schwarzem Hintergrund (Postkarte, die in pinkfarbenen Erikablüten steckt).weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

A queer perspective on women in pop culture

Weitere Notizen im November 2020:

 

 

Die LAG Lesben in NRW, das Queere Netzwerk NRW und das Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW laden gemeinsam mit der Stadt Dortmund am 6.11.20 von 12 bis 17 Uhr zur Gay*Com: StadtLandQueer. Dies ist ein Online-Event via Zoom. Motto: „LSBTIQ* vor Ort: Räume bewahren – entwickeln – öffnen.“ Schwerpunktthemen: Freizeiträume – Sport – Jugendräume – Frauenräume – Räume von und für (queere) Black and People of Color – Beratungsräume. U. a. sollen Fragen wie „Was können Kommunen tun, um Räume zu schaffen und zu erhalten, in denen queere Menschen willkommen sind?“ und „Welche neuen Formate und Räume braucht es, damit Bedarfe der LSBTIQ*-Communities vor Ort gedeckt werden?“ diskutiert werden.

 

Infos + Programm: https://lesben.nrw/stadtlandqueer

 

 

______________________

 

 

Am 20.+21.11.20 findet die LGBTIQA-Fachtagung „Behinderung, chronische Erkrankungen, psychische und sonstige Beeinträchtigungen“ statt, und zwar digital. U. a. werden die Ergebnisse der Bielefelder Studie des Projekts NRW LSBTIQ* inklusiv vorgestellt. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann die Fachtagung nicht wie geplant in Bielefeld und Düsseldorf realisiert werden. Sie findet stattdessen am 20. und 21.11.20 von 10 bis 17.30 Uhr digital statt. Alle Informationen hier:

 

www.lsbtiq-inklusiv.nrw

 

 

______________________

 

 

Auch, wenn es in den letzten paar Monaten auf der feministischen wie queeren Plattform etwas stiller geworden ist, 13 Jahre weird heißt auch 13 Jahre Mädchenmannschaft. Herzlichen Glückwunsch!

 

Online: www.maedchenmannschaft.net

 

 

______________________

 

 

LGBTIQA und weitere Gedenk- und Awarenesstage

 

_Trans Parent Day, 1.11.

 

_Intersex Day Of Remembrance (Intersex Solidarity Day), 8.11.

 

_Transgender Day Of Remembrance, 20.11.

 

_Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, 25.11.

 

_Welt-AIDS-Tag 1.12.

 

_Tag der Menschenrechte 10.12.

t*point

Neues Magazin für gender non-konforme Menschen

 

Mit t*point auf https://t-point.space gibt es seit diesem Herbst 2020 ein neues queeres Online-Magazin. Dieses richtet sich gezielt an gender non-konforme Menschen sowie deren Freund_innen. „t*point hat den Anspruch, Sichtbarkeit für Präsenz von gender non-konformen Menschen in verschiedenen Lebensbereichen zu schaffen“, so die Macher_innen. Das Themenspektrum umfasst hauptsächlich Lifestyle-Themen, dazu zählen Rezensionen von Büchern oder Filmen, Features von Initiativen oder Instagram-Kanälen sowie Podcasts oder Blogs. Dazu soll es Fachartikel zu spezifischen Bereichen geben. „Unser Ziel ist es, die Diversität der unterschiedlichen Lebensrealitäten und Initiativen von vielen Menschen zu zeigen, um der Leser*innenschaft die Möglichkeit zu bieten, eine reflektierte Position zu entwickeln“, so die Macher_innen.

 

Online: https://t-point.space

Lifestyle: Das neue Online-Magazin t*point für gender non-konforme Menschen gibt es seit diesem Herbst 2020 auf https://t-point.space.

Ausgabe Nr. 152

November 2020

13 Jahre weird!

November 2007 - November 2020       

DIE JUBILÄUMSAUSGABE

Queere Fibel: Die Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“ hat eine illustrierte neue Fibel (gedruckt + pdf) mit dem Titel „Vielfalt verstehen“ herausgegeben. Diese liefert eine verständliche Einführung in queere Begriffe. Gemacht für Fachkräfte der Jugendarbeit, aber auch für alle anderen interessant. Ziel ist es für die Vielfalt im Spektrum LGBTIQA zu sensibilisieren.

Queere Fibel

Einführung in queere Begriffe

 

Vielfalt verstehen - Eine kleine Einführung in queere Begriffe“, so der Titel der neuen queeren Fibel. Die Fibel soll die Kommunikation mit queeren und über queere Menschen vereinfachen, so das Ziel der Macher_innen. „Die Fibel soll Fachkräften der Jugendarbeit, Multiplikator_innen und ehrenamtlichen Jugendleiter_innen einen leichteren Zugang zu queeren Begriffen ermöglichen und für die Vielfalt im Spektrum LSBT*IQ+ sensibilisieren.“ Von A wie allosexuell bis T wie Transition, bunt illustriert, sind die Definitionen queerer Begriffe nicht nur auf einen kurzen Satz beschränkt, sondern liefern ausführlichere Informationen und Hintergründe. Die Fibel ist kostenlos. Sie gibt es gedruckt zu bestellen (www.queere-jugendarbeit.de/shop) oder als PDF-Download. Herausgegeben wird die queere Fibel von der Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“. Die Fibel entstand in Zusammenarbeit mit Queerulant_in e.V.

 

Online: www.queere-jugendarbeit.de (pdf)

Anzeige