Queere Beiträge

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln

24.-29.3.20 Köln

 

Das 37. Internationale Frauenfilmfestival IFFF Dortmund | Köln 2020 findet vom 24. bis 29. März in Köln statt. Das Festival ist mit einer über 30 Jahre langen Tradition das größte und wichtigste Frauenfilmfestival in Deutschland und gehört auch weltweit zu einem der größten und bedeutendsten Frauenfilmfestivals. 2020 werden rund 100 Filme, darunter internationale Neuentdeckungen, Spielfilm-Debüts, Dokumentar- und Experimentalfilme aller Längen, präsentiert und damit ein einzigartiger wie umfassender Überblick über das Filmschaffen und die diversen Lebenswelten von Frauen weltweit geboten. Alle zwei Jahre wird in Köln der mit 10000 Euro dotierte Internationale Debut-Spielfilmpreis verliehen, ebenso wie der Nationale Preis für Bildgestalter_innen. Im Spielfilmwettbewerb gehen 2020 8 Regiedebuts an den Start, die u. a. in Australien, Brasilien, Kasachstan, Marokko, Taiwan und Zypern spielen. Die Gewinner_innen des Nationalen Wettbewerbs für Bildgestalterinnen stehen schon fest. Der Preis für die Beste Bildgestaltung Spielfilm geht an Sabine Panossian für „Off Season“, der Preis für die Beste Bildgestaltung in einem Dokumentarfilm geht an Doro Götz für ihre Arbeit in „Lost in Face“.

 

Fest zum Frauenfilmfestival Dortmund | Köln gehört auch die Sektion „Begehrt! Filmlust queer“. Insgesamt 7 Langfilme und 1 Kurzfilm-Trilogie sowie ein Kurzfilmprogramm umfasst die queere Sektion 2020. Einer der Beiträge ist die Dokumentation „Queer Genius“ von US-Regisseurin und Künstlerin Catherine Pancake (www.queergenius.com). Der Film von 2019 portraitiert fünf visionäre queere Künstler_innen, die mit ihrer Arbeit Barrieren brechen, als da wären Eileen Myles, Barbara Hammer, Jibz Cameron sowie Rasheedah Phillips und Camae Ayewa aka Black Quantum Futurism (Foto). Rasheedah Phillips und Camae Ayewa, letztere ist auch als Moor Mother bekannt, kommen aus Philadelphia. Mit ihrem queer-feministisches Projekt Black Quantum Futurism (www.blackquantumfuturism.com), und auch ihrem zweiten Projekt Afro Futurist Affair, zählen sie zu den neuen, jungen Vertreter_innen des Afrofuturismus. Sie verbinden mit ihrem Kunstmix aus Sound, Visuals und Texten die Grundlagen und Leitsätze der Quantenphysik mit Afrikanischer Raumzeit und stellen mit ihren Interventionen einige der kritischen kreativen Fragen unserer Zeit.

 

Das Frauenfilmfestival Dortmund | Köln 2020 wird am 24.3.20 im Odeon, Köln feierlich mit der Deutschlandpremiere der Dokumentation „Becoming Black“ der Regisseurin Ines Johnson-Spain eröffnet.

 

Online/Programm: www.frauenfilmfestival.eu

Feministisch kämpfen: Am 8. März ist der Internationale Frauentag oder auch Frauen*kampftag. In Bielefeld gibt es am 7.3.20 eine Demonstration (15 Uhr ab Jahnplatz) u. a. mit einem autonomen Block des Bündnisses Frauen*Queer Streik Bielefeld (Foto). Dieses lädt am 8.3.20 um 13 Uhr außerdem in die Bürgerwache zum feministischen Kaffeekränzchen.

 

Am 7.3.20 gibt es in Bielefeld zwei Partys zum Internationalen Frauen*kampftag: Still Not Loving Patriarchy! im AJZ Bielefeld, 21 Uhr (Kneipe) und Party im Frauenkulturzentrum Bielefeld (20 Uhr).

 

Mehr Veranstaltungen rund um den 8. März s. Termine

8. März

Internationaler Frauentag

 

Am 8. März ist der Internationale Frauentag, in linken, queeren und queer-feministischen Zusammenhängen auch Internationaler Frauen*kampftag genannt. In Bielefeld gibt es traditionell eine Demonstration. Diese findet in diesem Jahr bereits am 7.3.20 statt (15 Uhr ab Jahnplatz) mit anschließenden Redebeiträgen und Liveauftritten. Organisator_innen sind die Frauen des DGB in Bielefeld und OWL, die Gleichstellungsstelle der Stadt, das Feministische Netzwerk Bielefeld sowie weitere Frauenorganisationen. An der Demo beteiligen wird sich auch das Bündnis „Frauen*Queer Streik Bielefeld“ mit einem autonomen Block für Frauen, Lesben, bi, inter*, non-binary und trans* Menschen. Cis Männer werden gebeten sich in den hinteren Reihen des Blocks anzuschließen.

 

Der Internationale Frauentag ist ein weltweiter Kampftag für Frauenrechte. Aktuelle Beispiele aus der Kunstwelt zeigen den Status Quo: In den USA besagte 2019 eine Studie, dass in den wichtigsten Museen des Landes zu 90 Prozent Kunstwerke von cis Männern ausgestellt sind. Eine andere Studie kam zu dem Ergebnis, dass unter den 500 erfolgreichsten Künstler_innen weltweit nur 19 Frauen sind. Bei Auktionen erzielen Werke weiblicher Künstler_innen bis heute nur rund die Hälfte des Preises wie die Werke von cis männlichen Kollegen. In anderen kulturellen Bereichen wie Musik, Film und Literatur sieht es nicht anders aus. Frauen werden weniger gezeigt, engagiert, bezahlt, ausgezeichnet, gehört, gesehen und tauchen mit im Schnitt unter 10 % so gut wie nicht in medial erstellten Top-100-aller-Zeiten-Bestenlisten auf. In der Kulturwelt spiegelt sich der gesamtgesellschaftliche Sexismus wider. Wirtschaft, Wissenschaft, Sport - Frauen haben wirtschaftlich das Nachsehen, jede dritte Frau in Deutschland wird Opfer von Gewalt durch Männer. Es gibt eine Menge wofür es zu kämpfen gilt. Der 8. März erinnert uns daran. Auch an diejenigen, die vor uns gekämpft haben.

 

Rund um den Internationalen Frauentag gibt es in Bielefeld und Umgebung 2020 zahlreiche Veranstaltungen (s. Termine). (Foto: Frauen*Queer Streik Bielefeld)

 

Online: https://

frauenqueerstreikbielefeld.noblogs.org

 

www.bielefeld.de/de/rv/ds_stadtverwaltung/

gfr/aup/ftag/

Seite 4

Mitte

© 2007-2020 weird

Ausgabe Nr. 144

März 2020

Fotomotiv: weird Schriftzug in rot auf schwarzem Hintergrund (Postkarte, die in pinkfarbenen Erikablüten steckt).weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

A queer perspective on womxn in pop culture

Queer Artists: Die Afrofuturismus-Künstler_innen Rasheedah Phillips und Camae Ayewa aka Black Quantum Futurism aus Philadelphia werden neben drei weiteren Künstler_innen in der Dokumentation „Queer Genius“ von Catherine Pancake portraitiert. Der Film von 2019 wird in der Sektion „Begehrt! Filmlust queer“ beim diesjährigen 37. Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln (24.-29.3.20) in Köln gezeigt.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „3/2020 Artefakt …“

 

 

Update 16.3.20: Das Frauenfilmfestival findet aufgrund der Pandemie nicht statt. Geplant sind Online-Aktionen für Ende März 2020 sowie eine Wiederaufnahme im Herbst 2020. www.frauenfilmfestival.eu

Weitere Notizen im März 2020

 

 

Am 20.2.20 startete die NRW-weite Online-Umfrage LSBTIQ* inklusiv NRW aus Bielefeld (weird berichtete über das Projekt in Ausgabe 143 Februar 2020 „Mitte“). Darin geht es darum, „Lebenswirklichkeit und Problemlagen von LSBTIQ* mit unterschiedlichen Formen der Behinderung, chronischen Erkrankungen, psychischen und sonstigen Beeinträchtigungen in verschiedenen sozialen Kontexten kennenzulernen.“ Im März 2020 gibt es in Bielefeld zudem offene Termine für unterstützende Interviews: Neue Schmiede 6. + 31.3.20, 16.30 Uhr, Bistro in der VHS 11.3.20, 14 Uhr, Café 3b 27.3.20, 14.30 Uhr. Weitere Termine sollen folgen.

 

Online: https://lsbtiq-inklusiv.nrw

 

 

___________

 

 

Mit Ja! zur sexuellen & geschlechtlichen Vielfalt und Diversität im Sport veranstaltet der Stadtsportbund Bielefeld vom 13. bis 28.3.20 eine Aktionswoche für Awareness, gegen Sexismus, Homo- und Trans*-Feindlichkeit im Sport #buntbewegtbielefeld. Neben dem Bunker Slam Extra am 18.3.20, 20.30 Uhr im Bunker Ulmenwall und Aktionen beim Zweitliga-Fußball-Heimspiel der Arminia Bielefeld Herren (13.3.20, 18.30 Uhr) steht das 1. Völkerballturnier am 28.3.20, 15-20 Uhr, in der Neuen Almsporthalle im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe. Das Sieger_innen-Team des Turniers qualifiziert sich für die queeren EuroGames 2020 in Düsseldorf (5.-9.8.20 www.eurogames2020.de).

 

Online: www.ssb-bielefeld.de/stadtsportbund/

veranstaltungen/

 

 

___________

 

 

Im März gibt es neben dem Internationalen Frauentag am 8. März weitere Aktionstage:

 

Am 21.3. ist der Internationale Tag gegen Rassismus, begleitet von den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Rassismus ist in Deutschland schon immer allgegenwärtig, offen oder versteckt, und neben (und im Zusammenspiel mit) Sexismus sicherlich eine der am häufigsten vorkommenden Diskriminierungsformen in unserer Gesellschaft. Die Grundlage für das Wiedererstärken der Rechten hierzulande.

 

Nach dem rech tsextremen, rassistischen Terroranschlag in Hanau im Februar 2020 rufen Migra ntische Selbstorganisationen für den 8. Mai 2020 zum „Tag des Widerstandes | Generalstreik“ auf als deutschlandweiten Protest gegen Rassismus.

 

Die Stadt Bielefeld veranstaltet auch 2020 wieder Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus. Motto: „Rassismus nicht mit mir!“ Mit zahlreichen Vorträgen, Diskussionen, Fortbildungen, Kultur-, Sport- und weiteren Veranstaltungen.

Programm

 

 

Am 31.3. ist der International Trans Day Of Visibility, ein weltweiter Aktionstag zur gesellschaftlichen Sichtbarkeit von trans* Menschen. In den letzten Jahren hat sich bezüglich des Bewusstsein gegenüber trans* Themen und Rechten, politisch, medial und auf lokaler Ebene, besonders in der lesbischen Community auch hier in Bielefeld, viel getan. Der anhaltenden positiven Entwicklung entgegen steht ein stärker werdender transfeindlicher Fem inismus in den sozialen Netzwerken sowie rechter Anti-Fe minismus einschließlich Trans- und Homofeindlichkeit.

 

 

Am 17.3.20 ist in Deutschland Equal Pay Day, ein bundesweiter Aktionstag zur Lohngleichstellung von Frauen mit Männern. Eine wichtige Forderung auch beim Internationalen Frauentag. Frauen in Deutschland verdienen im Durchschnitt 21 % weniger als Männer, 6 % weniger in vergleichbaren Jobs.

 

 

Am 3.3. ist der Internationale Tag für die Rechte von Se xarbeiter_innen.

 

 

___________

 

 

Die 17. FrauenFilmTage Bielefeld finden vom 5. bis 9.3.20 in der VHS Bielefeld statt. 2020 wird mit dem paraguayischen Spielfilm „Die Erbinnen“ (6.3.20, 19 Uhr) - erstmals? - auch eine lesbische Lebenswelt abgebildet - allerdings aus der Sicht eines männlichen Regisseur. Außerdem im Programm der Kurzfilm der Bielefelder Regisseurin Atiye Noreen Lax „Open Cage. Tied Dove“ im Rahmen des Kurzfilmabends am 5.3.20.

Programm

 

 

___________

 

 

Die ersten internationalen Lesbenfestivals starten diesen Monat:

 

_ELLA Mexico, Lesbenfestival, Mexico, 12.-16.3.20

Online: www.ellafestival.com

 

_Agenda ELLA Weekend, Winterausgabe des Lesbenfestivals, Davos, Schweiz, 26.-30.3.20

Online: www.ellafestival.com

ARCHIV-BEREICH

 

ZURÜCK ZUR AKTUELLEN AUSGABE