Seite 3

weird

© 2007-2017 weird

Mitte      Gesellschaft und Kultur

 

 

 

 

 

 

 

Anzeigen

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

Über weird | Archiv

Weitere Notizen:

 

 

 

_Intersex im Kontext von Beratung. Abläufe, Strukturen, Bedürfnisse. Ein Vortrag von Anike Krämer (Ruhr-Uni Bochum), veranstaltet vom Lesben, Bi-, Trans*- und Inter*-Referat der FH Bielefeld. Der Vortrag findet am 4.12.17 um 18.15 in der FH Bielefeld (Interaktion 1, Raum B444) statt. „Institutionalisierte Beratung für intergeschlechtliche Menschen und deren Angehörige gibt es in Deutschland kaum. In diesem Vortrag wird sich - nach einer Einführung in die Thematik - den derzeit stattfindenden Beratungskontexten und -situationen zugewendet. Besonderen Fokus wird dabei auf die Beratungssituation im Krankenhaus gelegt“, so die Veranstalter_innen.

 

Online: https://www.facebook.com/

Lesbenreferat.FHBielefeld/

 

 

 

_Am 20.12.17 findet im AJZ Bielefeld um 20 Uhr ein Vortrag von Katharina Karcher zur Roten Zora statt. Die „Rota Zora“ wurde Mitte der 1970er von linken feministischen Aktivistinnen gegründet, in den 70er und 80er Jahren mit militanten Mitteln gegen Sexismus und Gewalt gegen Frauen kämpften. Hintergründe, die kontroverse Diskussion darum und mehr beleuchtet Katharina Karcher in ihrem Vortrag. Dazu schrieb Katharina Karcher auch in ihrem aktuellen Buch „Sisters In Arms? Militant Feminisms in the Federal Republic of Germany since 1968“ (Monographs of History, 4/2017). Veranstaltet von akzent_in.

 

Online: http://akzentin.blogsport.de

 

 

 

_Die queer-feministischen Hochschulaktionstage Gesellschaft_Macht_Geschlecht an der Universität und Fachhochschule Bielefeld finden 2017 nicht wie gewohnt im November/Dezember statt. Die nächsten Aktionstage sind für April 2018 geplant. Genaueres zeitnah auf der Facebook-Seite.

 

Online: https://www.facebook.com/

aktionstage.bielefeld/

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

Ausgabe Nr. 122

Dezember 2017

Weingarten (Hg.)

„Power Of Women 2018“

(KV&H)

Wandkalender, 14 S.

Out: 2017

 

Info: Schwarz-weiß-Fotografien farbig hinterlegt. Mit Zitaten und Lebensläufen berühmter Frauen, Künstlerinnen und Aktivistinnen, darunter Josephine Baker, Vanessa Redgrave, Romy Schneider und Madonna.

Riot Skirts

„Queerfeministischer Taschenkalender 2018“

(Edition Assemblage)

Taschenkalender, 240 S., gebunden

Out: 2017

 

Info: Das DIY-Projekt des „radikal herrschaftskritischen“ Kollektivs um die queer-feministische Gruppe Riot Skirts aus Bonn (www.riot-skirts.de) erstellt den Taschenkalender seit 2009. Mit dem Kalender wollen sie sich gegen patriarchale Mächte sowie sexistisches, homo- und transfeindliches Verhalten zur Wehr setzen. „Die Gruppe verkörpert ein sinnliches geschlechterkritisches Konzept, engagiert sich gegen die vielfältigen Formen sexualisierter Gewalt und alle Formen der Unterdrückung und Ausgrenzung“, so die Macher_innen von Riot Skirts.

Luise F. Pusch

„Berühmte Frauen. Kalender 2018“

(Suhrkamp)

Taschenkalender, 224 S., gebunden

Out: 2017

 

Info: Der Klassiker unter den Frauentaschenkalendern. 2016 feierte er 30-jähriges Jubiläum. Verfasserin ist die lesbische, in OWL geborene Autorin und Linguistin Luise F. Pusch, die sich u. a. intensiv mit Frauenbiographien und -Forschung beschäftigt (www.fembio.org). Diesmal stellt sie in ihrem Kalender Nadine Angerer, Alexandra Fjodorowna, Sarah Kirsch und Asta Nilsson u. a. berühmte und weniger berühmte, aber nicht minder bedeutungsvolle Frauen aus Gegenwart und Geschichte vor.

Gisela Notz & Meral Akkent (Hgs.)

„Frauenkalender 2018 Wegbereiterinnen XVI“

(Verein zur Förderung der sozialpolitischen Arbeit)

Wandkalender, DIN A3

Out: 2017

 

Info: Der Monatskalender erscheint zum 16. Mal. Vorgestellt werden in diesem Jahr einmal mehr internationale bekannte oder auch noch weniger bekannte darunter auch lesbische „Wegbereiterinnen der emanzipatorischen Frauenbewegung“. In diesem Jahr sind es Anna Julia Cooper, Käthe Leichter, Lily Elbe u. a.

Brigitte Ebersbach

„Der literarische Frauenkalender 2018“

(Ebersbach & Simon)

Kalender, 56 S.

Out: 2017

 

Info: „Büchernärrinnen“, so das Thema des neuen Frauenwandkalenders. Der Wochenkalender zeigt 2018 52 Frauen und ihre Liebe zu Büchern, darunter u. a. Jane Austen, Sylvia Beach, Simone de Beauvoir, Colette, Nancy Cunard, Audrey Hepburn, Madge Jenison, Françoise Sagan, Caroline Schlegel-Schelling und Virginia Woolf.

Susanne Nardolny

„Ich bin ich. Gedanken berühmter Frauen 2018“

(KV&H Verlag)

Kalender, 54 S.

Out: 2017

 

Info: Der Kalender enthält Fotos und Gedanken, Gedichte und Tagebucheinträge sowie biografische Informationen 53 berühmter Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Aktivistinnen und anderer Frauen, darunter 2018 Lucrezia Borgia, Greta Garbo, Mary Kingsley, Isabell Allende, Steffi Graf und Gabriele Münter.

Florence Hervé / Melanie Stitz

„Wir Frauen 2018“

(PapyRossa Verlag)

Taschenkalender, 240 S., broschiert

Out: 2017

 

Info: Der Tagestaschenkalender der feministischen Zeitschrift „Wir Frauen“ feiert 40-jähriges Jubiläum. 2018 werden u. a. die vor 150 Jahren geborene US-amerikanische Komponistin und Lehrerin Patti Smith Hill und ihre Schwester Mildred vorgestellt, die das Lied „Happy Birthday“ komponierten. Des Weiteren werden Frauenrechtlerinnen, Friedenskämpferinnen, Antifaschistinnen, Journalistinnen, Politikerinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen und Autorinnen aus aller Welt - allesamt geboren vor 50, 100, 200 Jahren vorgestellt. Dazu Fotografien, Karikaturen und mehr.

Missy Magazine

„Another Year To Kick Ass - Kalender 2018“

(Ebersbach & Simon)

Kalender, 56 S.

Out: 2017

 

Info: 52 Feminist_innen präsentiert der Kalender des pop-feministischen Magazins darunter die Schwarze lesbische Aktivistin Audre Lorde, Grace Jones und Cindy Sherman.

Queere | feministische Kalender 2018