Seite 3

weird

Mitte      Gesellschaft und Kultur

 

 

Queer & laut: Im August 2016 startet das Bielefelder Mitmachprojekt QueerLaut des AWO Kinder- und Jugendhauses Brake mit seinen ersten queeren Konzerten und Workshops rund um das Thema Konzertveranstaltungen. Mitmachen unbedingt erwünscht. Kontakt und Infos über die Website www.queerlaut.de Nächstes Teamtreffen ist am 3.7. um 17 Uhr im KiJu Brake.

 

Update: Das erste Queerlaut-Konzert ist am 15.10.16 mit Refpolk und Daisy Chain um 20 Uhr im Bunker Ulmenwall, Bielefeld. Im Anschluss findet die Queer Up Your Life-Party statt.

Nein heißt Nein: Diese Aufkleber (s. Foto) gibt es seit Mitte Juni 2016 beim Mädchenhaus Bielefeld, Renteistr. 14. Damit beteiligt sich das Mädchenhaus an der bundesweiten feministischen Kampagne, die zum einen eine grundlegende Reform des deutschen Sexualstrafrechts fordert und zum anderen, dass ein „Nein heißt Nein“ sich nicht nur im Gesetz, sondern auch in den Köpfen der Menschen, vor allem der cis Jungen und Männer, verankert.

Internationale Lesbenfestivals 2016 in Europa:

 

 

_L-Beach 2016, größtes Lesbenindoorfestival Europas, mit Wallis Bird (weird-Interview s. Archiv Ausgabe Nr. 56 Juni 2012), Heather Peace (weird-Interview s. Archiv-Ausgabe Nr. 80 Juni 2014) u.v.a., Ferienpark Weißenhäuser Strand, 21.-24.4.16

Online: www.l-beach.com

Interviews und mehr von 2015 s. Archiv-Ausgabe Nr. 90

 

 

_7. International Lesbos Spring Festival, Lesbenfestival, Skala Eressos, Lesbos, Griechenland, 12.-30.5.16

Online: www.travelwomen.nl/site/

Lesbos_Spring_Festival.html

 

 

_LesbenFrühlingsTreffen 2016, Bremen, 13.-16.5.16

Online: www.lft2016.de

 

 

_28. FrauenLesben Sommercamp, Mözener See, bei Bad Segeberg, 19.-27.5.16

Online: www.kikmedia.w4w.net/sommercamp

 

 

_L Fest Del Mar 2016, mit Toxic Dolls u.v.a., La Manga Strip, Murcia, Spanien, 20.-26.5.16

Online: www.lfest.co.uk

 

 

_ELLA, International Lesbian Festival, mit Partys, Sport, Vorträgen, Essen, Ausflügen etc., Palma de Mallorca, Spanien, 28.5.-6.6.16

Online: www.ellafestival.com

weird-Interview mit Macherin Kristin Hansen s. Archiv Ausgabe Nr. 103 Mai 2016 „Lesbisch sein in …“

 

 

_Velvet Ibiza Festival, mit Ladyhood u.v.a., Club Punta Arabi, Ibiza, Spanien, 2.-6.6.16

Online: www.velvetibiza.com

 

 

_L Fest 2016, mit Heather Peace (weird-Interview s. Archiv Ausgabe Nr. 80 Juni 2014), Saffron (Republica) u. a., Uttoxeter Racecoure, Staffordshire, England, 15.-18.7.16

Online: www.lfest.co.uk

 

 

_Girlie Circuit Barcelona 2016, Internationales Lesbenfestival, Partys und mehr, Barcelona, Spanien, 9.-14.8.16

Online: www.girliecircuit.net

 

 

_International Eressos Women‘s Festival 2016 (mehr zu Skala Eressos s. Archiv Ausgabe Nr. 82 August 2014), Skala Eressos, Lesbos, Griechenland, 3.-17.9.16

Online: www.womensfestival.eu

QueerLaut

Konzerte und Workshops in Bielefeld

 

Mit QueerLaut startet im Herbst 2016 ein einzigartiges Konzertangebot in Bielefeld. Das Besondere, QueerLaut ist ein Mitmachprojekt im Rahmen einer selbstbestimmten Jugendarbeit. „Das bedeutet“, so die Initiator_innen, „wir wollen gemeinsam als Team eine Konzert- und Veranstaltungsreihe ins Leben rufen. Mitmachen dürfen alle, die mit dem Ziel, ein deutliches Zeichen gegen Homo- und Trans*phobie in der Musikszene setzen zu wollen, etwas anfangen können. Gerade auch Jugendliche, die vielleicht noch nicht so viel Erfahrung in politischer und/oder kultureller Arbeit haben, sind herzlich willkommen!“ Das nächste große Teamtreffen ist am 3.7.16 um 17 Uhr im KiJu Bielefeld-Brake. Weitere Treffen sind alle zwei Wochen sonntags, 17 Uhr. Licht- und Tontechnik, Booking, Eventmanagement, kritische Auseinandersetzung mit Texten, PR und weitere Workshops stehen neben den Konzerten künftig auf dem Programm. „Alles, was wir für die Organisation und Durchführung von Konzertveranstaltungen brauchen, bringen wir uns selbst und in Rahmen von Workshops mit externen Referent*innen bei. Einfach dabei sein und mal reinschnuppern ist aber auch genau so möglich!“ QueerLaut ist ein Projekt des AWO Kinder- und Jugendhaus Brake.

 

Online: www.queerlaut.de

Nein heißt Nein!

Mädchenhaus Bielefeld Kampagne

 

Am 13.6.16 startete das Mädchenhaus Bielefeld seine Aufkleberkampagne „Nein heißt Nein!“ Ganz Bielefeld wollen die Macherinnen* ab sofort mit Aufklebern versorgen. „Wir möchten Betroffene von Gewalt ermutigen ‚Nein‘ zu sagen und die Öffentlichkeit sensibilisieren, ein ‚Nein‘ zu hören und zu achten“, so das Mädchenhaus. Die Kampagne kann unterstützt werden, indem Aufkleber, die im Mädchenhaus erhältlich sind, bei Veranstaltungen, in Treffs und Institutionen etc. ausgelegt, ans eigene Auto oder Fahrrad geklebt werden oder Ähnliches „Damit in Bielefeld ab jetzt jede_r weiß und vertritt, dass ein Nein Nein heißt“, so die Initiator_innen. Das Mädchenhaus Bielefeld ist damit Teil eines großen Zusammenschluss‘ von Aktivist_innen der Frauen- und Mädchenpolitik, die mit unterschiedlichen Aktionen die bundesweite Kampagne „Nein heißt Nein!“ unterstützen. Hintergrund ist die Forderung nach einer umfassenden Reform des deutschen Sexualstrafrechts. Nach viel Protest und zähem Ringen engagierter Aktivistinnen* und Feministinnen* sieht es aktuell so aus, dass sich die Regierungskoalition offenbar nun doch darauf geeinigt hat, den Grundsatz „Nein heißt Nein“ in den Reformvorschlag einzuarbeiten. Die Reformierung des Sexualstrafrechts soll noch vor der parlamentarischen Sommerpause 2016 abgeschlossen werden.

 

Schätzungen zu Folge ist jedes fünfte Mädchen und jede dritte Frau in Deutschland von sexualisierter Gewalt betroffen. Das Mädchenhaus Bielefeld e.V. ist seit fast 30 Jahren eine Facheinrichtung zum Thema sexualisierte Gewalt, bietet Beratung und Therapie für Mädchen und junge Frauen sowie deren Angehörige und setzt sich in Fachgremien und auf politischer Ebene für eine grundsätzliche Verbesserung der Hilfestruktur ein. „Auch wir fordern: Ein Nein von Mädchen und Frauen gilt und muss ausreichen, damit ihre Grenzen respektiert werden. Sexuelle Handlungen dürfen nur bei beidseitigem Einverständnis erfolgen!“, so das Mädchenhaus. Mehr zum Mädchenhaus Bielefeld s. Archiv Ausgabe Nr. 10 August 2008 „Mitte“

 

Online: www.maedchenhaus-bielefeld.de

 

Weitere Notizen:

 

 

Die schlechte Nachricht: Bielefelds einziges queere Café/Kneipe/Bar Queer‘s am Neumarkt hat geschlossen. weird sagt vor allem, ade, du toller veganer Kuchen. Betreiber Sven und sein Partner Dominik verabschiedeten sich vor wenigen Wochen von ihrem treuen Publikum und hoffen dieses künftig im Corner die Kneipe in der Mühlenstr. 2 zu begrüßen. Die Eröffnungsparty fand hier am 11.6.16 statt. Billard, Biergarten, deftiges Kleinigkeiten zu Essen und eine echte Kneipenatmosphäre warten jetzt auf die queeren und anderen Gäste. Anfang Juli 2016 werden zudem noch die finalen Spiele der Fußballweltmeisterschaft der Herren 2016 gezeigt.

 

Online: https://www.facebook.com/

Corner-die-Kneipe-103752606708775

 

 

 

 

 

Mit Stand up! Speak out! hat sich an der Universität Bielefeld eine neue Selbsthilfegruppe für von sexualisierter Gewalt betroffene Studierende gegründet. „Die Gruppe bietet einen sicheren Ort, um ins Gespräch zu kommen, sich zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen“, so die Inititator_innen. Organisiert wird die Gruppe von Masterstudierenden. Die Treffen finden einmal wöchentlich statt. Infos und Termine gibt es per Mail via

selbsthilfe.uni.bielefeld @riseup.net

Ausgabe Nr. 105

Juli 2016

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 105

Juli 2016

Archiv

© 2007-2018 weird

Über weird | Archiv