Das Stadtmagazin für lesbische Frauen in Bielefeld

CSD Bielefeld 17.7.2010    -    So war‘s!

weird

Ausgabe Nr. 33

Juli 2010

Update 18.7.10

Fotos + Text: Christine Stonat

Topact des Bielefelder CSD-Straßenfestes auf dem Siegfriedplatz: Rosenstolz-Coverband Rosenblond aus Koblenz. Frontfrau Corinna sorgte dafür, dass die zunächst verhaltene Stimmung bei Hits wie „Liebe ist alles“, „Königin“ und „Gib mir Sonne“ bald aufbrach.

Hielt erstmals in seiner jungen Amtszeit die Eröffnungsrede zum CSD: Bielefelds offen schwuler Oberbürgermeister Pit Clausen (Mitte) an Bord des AIDS-Hilfe Trucks ...

Viel zu tun: Coraly vom Bielefelder Queers Club Pandoras am Bierstand.

© 2007-2016 weird

Erste Band auf der Bielefelder CSD-Bühne 2010: das queere Alternative-Duo Corebeat mit Ann-Christine Bromm und Peter Heimann aus Göttingen.

Die lesbische Bielefelder Trommelgruppe LesBenitas führte die Parade mit heißen Rhythmen an ...

… gemeinsam mit Peter Struck (rechts), Leiter der AIDS-Hilfe Bielefeld und Vorsitzender des Netzwerks lesbischer und schwuler Gruppen in Bielefeld e.V.

Freut sich auf ihren Job bei der offiziellen abendlichen CSD Party im Bielefelder Forum: DJane Ulli.

Auch eifrig: die Kollegen von gays.de

Die Frauen vom Bielefelder Frauenkulturzentrum mit eigenem Stand und eigens neuen T-Shirts ...

Wie immer alles fest im Griff: Friederike vom CSD-Orga-Team im neuen „CSD Bielefeld-Outfit“

Kämpften auf verschiedenen Plätzen: die Damen und Herren von Bielefelds lesbisch-schwulem Sportverein Warminia.

Stolze Eltern homosexueller Kinder: Mütter von der ersten Elternselbsthilfegruppe in OWL.

Diesmal ohne Truck in der Parade, dafür zu Fuß und mit reichlich Stickern ausgerüstet: die Bielefelder Partymacherladys von Queers And Guitar.

Kassenschlager beim CSD-Straßenfest auf dem Siegfriedplatz: Regenbogenartikel!

Dafür gab es 2010 mehr denn je Lesben und Schwule aus der Region, die sich ohne Anmeldung zu Fuß dem Zug anschlossen. Vom Rathaus ging es gemeinsam zur Altstädter Nicolaikirche. Von dort zog die Parade durch die Fußgängerzone über die Arndtstraße zum Siegfriedplatz.

Mit dem Truck der AIDS-Hilfe und dem des Bielefelder Netzwerk lesbischer und schwuler Gruppen fuhren in diesem Jahr nur zwei Wagen in der Parade.

Plakativ: das CSD Bielefeld Motto 2010 „Leben ohne Maske. Selbstverständlich lesbisch und schwul überall“

… auch Fraze-Stammgast Laura hat schon eins bestellt.

Noch mehr zum CSD Bielefeld 2010 auf weirds YouTube Kanal

Archiv

Premiere - 17.7.10, 13 Uhr: Erstmals in der Bielefelder Geschichte wurde am CSD-Tag offiziell die Regenbogenflagge durch Bielefelds offen schwulen Oberbürgermeister Pit Clausen (links) vor dem Alten Rathaus gehisst.

Aber nicht nur am Alten Rathaus, sondern erstmals offiziell auch auf dem Turm der Sparrenburg, DEM Bielefelder Wahrzeichen hoch über der Stadt, wurde die Regenbogenflagge gehisst.

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 33

Juli 2010

ARCHIV

Zum weird-CSD-Video 2010 Klick hier

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Share |

Zum weird CSD Video 2011 Klick hier

Zum weird-CSD Video 2012 Klick hier

Zum weird-CSD-Video 2013 Klick hier

Zum weird-CSD-Video 2014 Klick hier