Juni 2020: Ausgewählte neue

 

Musik  |  Bücher

 

 

 

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden in Deutschland bis zum 31.8.20 ALLE öffentlichen (Groß)Veranstaltungen untersagt. Das betrifft aktuell auch Kinos. Sämtliche Kinostarts sind auf unbestimmt verschoben.

 

Um Musiker_innen und Autor_innen in dieser Zeit zu unterstützen: Wenn ihr könnt, dann kauft ihre neue (und alte) Musik und spendet für sie bei einem ihrer Online-Konzerte/Lesungen, die viele jetzt u. a. auf Facebook, Instagram oder YouTube geben.

 

Künstler_innen und andere Solo-Selbständige und Kleinstunternehmer_innen aus NRW haben aktuell auch die Möglichkeit Soforthilfe vom Land zu bekommen. Onlinebewerbung dafür hier: www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Musik

Bücher

Seite 5

Artefakt  Frauen machen Kunststücke

© 2007-2020 weird

Fotomotiv: weird Schriftzug in rot auf schwarzem Hintergrund (Postkarte, die in pinkfarbenen Erikablüten steckt).weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

A queer perspective on womxn in pop culture

Zu queeren Themen in dieser Rubrik mit dem YouTube-Logo findet ihr Videofeatures auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „6/2020 Artefakt …“

Nussy

„Sahara“ (Nussy)

Out: seit 15.5.20

 

Info: Sommerfrischer Clubsound der queeren australischen DJ und Musikerin. Ihre erste neue Single seit einer OP an den Stimmbändern.

Carolin Schairer

„Zurück auf Los“

(Ulrike Helmer Verlag)

Roman, 400 S., broschiert

Out: 15.6.20

 

Info: Als Ärztin Astrid bei einem Autounfall Frau und Tochter verliert, fällt sie in ein emotionales Loch. Sie kehrt nach Bayern zurück, wo sie aufgewachsene ist, um dort einen Neuanfang zu versuchen. Ein neuer Kollege macht ihr den jedoch nicht gerade leicht. Aber es gibt auch noch Astrids neue Nachbarin Izzy …

Kaki King

„Teek“

Out: seit 21.5.20

 

Info: Out US-Musikerin, Ausnahmegitarristin Kaki King mit einem Instrumentalstück. Den neuen Song gibt es als Download und zum Anhören hier: https://kakiking.bandcamp.com/track/teek

Deap Lips

„Deap Lips“ (Red Essential/Sony)

Out: seit März 2020

Single: „The Pusher“

 

Info: Zu dem musikalischen Projekt Deap Lips zusammengeschlossen haben sich Lindsey Troy und Julie Edwards von Deap Valley mit der The Flaming Lip. Dies ist ihr erstes Album.

 

Rina Sawayama

„Sawayama“ (Dirty Hit)

Out: seit 24.4.20

Single: „Bad Friend“

 

Info: Debutalbum der bisexuellen japanisch-britischen Popsängerin aus London. Das Album gibt es als CD als Import, oder als Download und Stream. In ihrem früheren Song „Cherry“ geht es um ihre sexuelle Identität. Der Song ist von 2018, dem Jahr, in dem sich Rina Sawayama öffentlich outete.

Gabrielle Korn

„Everybody (Else) Is Perfect“

(Simon & Schuster)

Autobiographie, Englisch, Audible Hörbuch

Out: 9.6.20 TIPP

 

Info: „How I Survived Hypocrisy, Beauty, Clicks, and Likes“, so der Untertitel des Buches der queeren Journalistin und Autorin aus Brooklyn. Eine Autobiographie in Essays. Gabrielle Korn studierte am College Queer And Feminist Theory. Eine Theorie, die sie u. a. in ihrem täglichen Redaktionsleben in die Praxis umzusetzen versuchte. Zum Herbst 2019 erst gab sie ihre Position als Chefredakteurin des US-Popkultur- und Lifestylemagazins Nylon auf. Neujahr 2020 hatte Gabrielle Korn ihre Verlobung bekannt gegeben. Bei Amazon.com gibt es das Buch von Gabrielle Korn ab Juni 2020 als Audible Hörbuch. Das Buch an sich erscheint offiziell erst am 5.1.2021.

 

Hayley Kiyoko

„I‘m Too Sensitive For This Shit“ (Empire/Atlantic)

Out: seit Januar 2020

Single: „She“

 

Info: Out Superstar Hayley Kiyoko mit ihrer letzten 5-Track-EP. Natürlich einmal mehr wieder eine klares queeres Statement, was die Lyrics und Videos angeht. Die EP gibt es als Stream oder Download. Ihr aktuelles Full-Length-Album „Expectations“ ist von 2018.

 

Klara

„Blossom“ (The Office Stereo)

Out: seit Januar 2020

Single: „Blossom“

 

Info: Die schwedische Indie-Pop-Musikerin, die in London lebt, mit ihrem Debutalbum. Nice!

Mother‘s Daughter

„You Bring The Sun“

Out: Mai 2020 TIPP

 

Info: Out Jessie Standafer und Alexa Wilkinson sind das Indie-Americana-Duo Mother‘s Daughter aus New York. Diesen supersweeten Song und einige weitere gibt es auf Spotify und bei YouTube.

Single-Tipps

Lady Gaga

„Chromatica“ (Interscope/Universal)

Out: seit 29.5.20

Single: „Stupid Love”

 

Info: 6. Album des out Superstars. Hit an Hit. Gäste des Albums sind Ariana Grande („Rain On Me“), die südkoreanische Girlgroup Blackpink („Sour Candy“) und Elton John („Sine From Above“).

SONiA disappear fear

„Love Out Loud” (Disappear Records)

Out: 1.6.20

Single: „Love Out Loud

 

Info: Die neue Compilation der lesbischen US-Singer/Songwriterin und Gitarristin enthält 12 ihrer besten und beliebtesten LGBT-Songs.

 

weird-Interview mit SONiA disappear fear s. Archiv Ausgabe Nr. 145 April 2020

Katie Malco

„Failures“ (6131/H‘Art)

Out: 5.6.20

Single: „Fractures“

 

Info: Debutalbum der Indie-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin aus Großbritannien.

Soccer Mommy

„Color Theory“ (Caroline/Universal)

Out: seit Februar 2020

Single: „Circle The Drain“ TIPP

 

Info: Indie-Pop Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Sophia Regina Allison aka Soccer Mommy kommt aus Nashville. Geboren wurde sie in der Schweiz. Dies ist ihr viertes Album seit ihrem Debut 2016. Am 26.5.20 wurde Sophia Regina Allison 23 Jahre alt. Sie tourte u. a. mit Mitski, Kacey Musgraves, Liz Phair und Phoebe Bridgers.

Hania Rani

„Home“ (Gondwana/Groove Attack)

Out: seit 29.5.20

Single: „Home“

 

Info: Das Album der polnischen Sängerin, Songschreiberin und Pianistin, die in Warschau und Berlin lebt, erschien zunächst digital. Die CD/LP wird am 3.7.20 veröffentlicht.

Kaitlyn Aurelia Smith

„The Mosaic Of Transformation“

(Ghostly International/Cargo)

Out: seit 29.5.20

Single: „The Spine Is Quiet In The Center“

 

Info: Mit ihren instrumentalen Klängen zeichnet die Indie-Musikerin ihren spirituellen Prozess nach, bei dem es galt mentale Blockaden zu finden und zu lösen.

 

NAVA

„Sarabe“ (Nettwerk)

Out: 12.6.20

Single: „Sarabe“

 

Info: Die iranisch-italienische Electro-Band der iranischen Sängerin Nava Golchini mit neuer 4-Track-EP.

Soko

„Feel Feelings“ (Caroline, Because/Universal)

Out: 12.6.20 10.7.20

Single: „Being Sad Is Not A Crime“

 

Info: Die out französische Musikerin und Schauspielerin Stéphanie Sokolinski aka Soko mit ihrem dritten Studioalbum. Dem ersten seit 2015. Es geht nicht nur um Gefühle, toxische Beziehungen, und Sehnsucht, mit „Oh, To Be A Rainbow!“ hat sie auch eine LGBTIQA Hymne geschrieben. 2018 brachte Soko ihr Kind Indigo Blue zur Welt. Dessen Herzschlag eines Schwangerschafts-Ultraschalls ist ganz am Ende des Albums zu hören. And yes, say it out loud: Being sad is NOT a crime!!!

Emma Elisabeth

„Cover Stories“ (ferryhouse/Believe Digital)

Out: seit 8.5.20

Single: „I‘ll Be Your Mirror“

 

Info: Lo-Fi - Das Album mit Coversongs von Fleetwood Mac bis Elton John ist als Stream oder Download erhältlich. Ihre Velvet Underground Interpretation von „I‘ll Be Your Mirror“ ist in einem Computer-Werbespot zu hören.

 

Kenichi & The Sun

„White Fire“ (recordJet/Edel)

Out: 5.6.20

Single: „Splendour“

 

Info: Katrin Hahner aka Kenichi, auch bekannt als Miss Kenichi, aus Berlin bzw. Reykjavik mit ihrem neuen Musikprojekt Kenichi & The Sun und neuem Album. Kenichi selbst nennt ihren Sound Sci-Fi-Gospel.

The Sounds

„Things We Do For Love“ (Arnioki Rec.)

Out: 12.6.20

Single: Things We Do For Love” TIPP

 

Info: Die schwedische Indie-Band um out Sängerin Marja Ivarsson mit neuem Album. Dem ersten seit 2013. The Sounds ist eine DER queeren Lieblingsbands des weird Magazins.

 

Aktuelles weird-Interview (in Englisch) mit The Sounds Sängerin Marja Ivarsson s. diese Ausgabe Nr. 147 Juni 2020

Karima Francis

„Orange Rose“ (Karima Francis)

Out: seit 15.5.20

 

Info: Die britische out Indie-Sängerin, Songwriterin und Multiinstrumentalistin Karima Francis mit neuer Single. Ein fragiler Song, der von Mental Health handelt. Ihr letztes, drittes Album „Black“ erschien 2016. Leider lässt sich das Video auf YouTube nicht teilen, deshalb hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=QEurlTHxXkY

Ela Rynx

„Camouflage“ (Spinnup)

Out: seit 29.5.20

 

Info: 4. Single der Österreicherin. Tanzbarer Electro-Soul.

 

Meli

„Das Wort“ (feat. Medusa TN)

Out: seit 22.5.20

 

Info: Rapperin Melanie Wharton aka Meli kam mit sechs Jahren von England nach Stuttgart. Bekannt wurde sie als eine der ersten Schwarzen Frauen, die in den 90er Jahren in Deutschland im HipHop aktiv war. Ihr erstes HipHop-Projekt war Skills en Masse. Dies ist nach vielen Jahren ihre Solodebutsingle. „Ich war lange im Untergrund, als Minderheit, als Kind, als Frau, als Künstlerin“, so Meli. „So lange unter Druck blieb ich stark und aus Stein wurde Schmuck, Hz8.“ „Hz8“, das ist dann auch der Titel des kommenden Albums. Meli ist seit 2020 mit Rapperin Adi Amati verheiratet. weird-Interview mit Adi Amati hier

Elen

„Blind über Rot“ (Vertigo/Universal)

Out: 19.6.20

Single: „5 Meter Mauern“

 

Info: Nach ihrem 2015 Crowdfunding finanzierten, englischsprachigen Debutalbum, erscheint jetzt das zweite Album und offizielles Major-Debut der Berliner Musikerin in deutscher Sprache.

Selah Sue

„Bedroom“ (Because Music/Caroline)

Out: 19.6.20

Single: „You“

 

Info: Die belgische Singer/Songwriterin, Gitarristin und in ihrem Land sehr erfolgreiche Reggaesolomusikerin nach fünf Jahren und drei Alben mit ihrer ersten neuen EP. Die erste Single „You“ ist ein klassisches Liebeslied in eher klassischem Singer/Songwriter_innen-Stil und wirkt sehr zerbrechlich. Am 3. Mai wird Selah Sue 31 Jahre alt. Das Album erscheint digital im Mai 2020, als CD und Vinyl am 19.6.20.

Bielefeld: Soundz Of The City 2020

(Newtone)

Out: seit Ende Mai 2020

 

Info: Alle zwei Jahre erscheint die beliebte Bielefelder Indie-Compilation von Newtone und Auftakt mit Musik von Bielefelder Indie- und Alternative Bands. 2020 sind u. a. Ruby In The Box (mit Sängerin Alexandra Jermak) und Hereafter (mit Sängerin Lilly Seth). Den Sampler wird es auch bei Streaming-Diensten geben, als CD und mp3-Download ist er im Newtone Onlineshop erhältlich.

The Harmaleighs

„Barely Making Sense“ (Nettwerk)

Out: 12.6.20

 

Info: Haley Grant und Kaylee Jasperson aus Nashville mit neuer EP. Die enthält drei Songs ihres letzten Albums „She Won‘t Make Sense“ in akustischer Version. Das Konzept der die drei Songs zusammenhält ist das Thema Mental Health. Haley Grant selbst war von manischer Depression und Angstzuständen betroffen. Erstmals eingespielt haben The Harmaleighs dazu als Kontrast den Klassiker „Girls Just Want To Have Fun“ von Robert Hazard, bekannt geworden in der Version von Cyndi Lauper.

Cameron Esposito

„Save Yourself“

(Grand Central Publishing)

Autobiographie, 240 S., Englisch, gebunden

Out: seit März 2020

 

Info: Out Comedian Cameron Esposito hat eine Autobiographie geschrieben. In den USA bereits ein Bestseller. Über Gender, Sexualität, Feminismus. Cameron Esposito war ein katholisch erzogenes gender-nonconforming Kind, dem es nicht erlaubt war „Ellen“ zu gucken. Oft hat sie gedacht, sie würde nicht überleben. Aber sie hat überlebt. Dies ist ihre queere Geschichte. Keine Tragödie. Sondern natürlich so komisch, wie es Cameron Esposito nur möglich ist, erzählt.

 

Brit Bennett

„The Vanishing Half“

(Dialogue Books)

Roman, 352 S., Englisch, gebunden

Out: 11.6.20

 

Info: Die Schwarze feministische US-Bestseller-Autorin mit ihrem zweiten Roman, der in den USA schon jetzt gefeiert wird. Es handelt von zwei Schwarzen Zwillings-Schwestern, die, als Kinder in den 1960ern noch unzertrennlich, als Erwachsene in verschiedenen Welten leben. Die eine lebt mit ihrer schwarzen Tochter noch im selben Ort der Kindheit im Süden Kaliforniens, von dem sie mit 16 zu entfliehen versuchten. Die andere, weit entfernt, wird von ihrem Umfeld als Weiß gesehen, nicht einmal ihr weißer Mann weiß von ihrer Schwarzen Identität und ihrer Vergangenheit …

 

Brit Bennett (Jahrgang 1990) veröffentlichte ihre Arbeiten u. a. im The New Yorker, Dem New York Times Magazine, der The Paris Review und dem feministischen Online-Magazin Jezebel. Ihr preisgekrönter Debutroman „Die Mütter“ (2018) enthält auch ein lesbisches Paar.

Melenas

„Dias Raros“ (Trouble In Mind/Cargo)

Out: 5.6.20

Single: „Primer Tiempo“

 

Info: Die vier spanischen Musikerinnen Oihana (Gitarre, Keyboard, Gesang), Leire (Bass, Gesang), Maria (Keyboard), Lauri (Drums) aus Pamplona mit ihrem zweiten Album, dem ersten, das weltweit veröffentlicht wird. Spanischsprachiger Indierock mit 1990er-Einflüssen.

Adeva

„Ultimate“ (Cherry Red/Rough Trade)

Out: 12.6.20

 

Info: Das erfolgreiche 1989er Debut-Album der R&B-House-Musikerin aus Philadelphia erscheint jetzt in der Ultimate Edition als 4 CD-Box Set mit den 10 Songs des Original-Albums, vielen Remixes, neuen Mixes, sieben Bonus-Tracks sowie diversen Single-Versions. Digitally remastered.

Ausgabe Nr. 147

Juni 2020

ARCHIV-BEREICH

 

ZURÜCK ZUR AKTUELLEN AUSGABE