Artefakt      Frauen machen Kunststücke

 

 

 

 

Ausgewählte neue CDs, Filme und Bücher

im  November 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 5

weird

Anzeigen

Zu L-Themen dieser Ausgabe, die das YouTube-Logo tragen, findet ihr Videofeatures auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „11/2016 Artefakt …“

CDs

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

Filme

Bücher

Rachael Yamagata

„Tightrope Walker“ (Frankenfish/Alive)

Out: 11.11.16

Single: „Over“ TIPP

 

Info: Die nicht nur stimmlich wunderbare US-Indie-Sängerin, Songschreiberin, Pianistin und Gitarristin mit ihrem vierten Album seit ihrem Debut 2004. Ihr Song „The Other Side“ war 2008 in der lesbischen US-Erfolgsserie „The L Word“, Folge „Lifecycle“ zu hören. Ihr Song „Be Be Your Love“ wurde 2007 im Trailer zur 5. Staffel von „The L Word“ verwendet. Ihr Vater ist japanisch-amerikanischer Herkunft, ihre Mutter Deutsch-Italienerin. Am 23.9.16 wurde Rachael Yamagata 39 Jahre alt.

Konni Kass

„Haphe“ (Tutl/Cargo)

Out: 11.11.16

Single: „Sounds“ TIPP

 

Info: Die Indie-Musikerin kommt von den Färöer Inseln. Ihre Musik mit Band ist „irgendwas mit Pop“. Fein, fein.

Emeli Sandé

„Long Live The Angels“ (Virgin/Universal)

Out: 11.11.16

Single: „Hurts“ TIPP

 

Info: Die wundervolle 29-jährige britische Musikerin hat viele lesbische, queere Fans. „Das ganze Album handelt davon, sich nicht länger zurückzuhalten, sich nicht länger selbst zu zensieren“, so Emeli Sandé zu ihrem neuen Album.

Christine Owman

„When On Fire“ (Glitterhouse/Indigo)

Out: 11.11.16

Single: „When On Fire“

 

Info: Drittes Album der schwedischen Indie-Sängerin, Komponistin und Multiinstrumentalistin (Cello, Ukulele, Säge etc.) Christine Owman (35). „My music starts from the darkest underground, surfaces the ground into a mesmerizing cloud of mist and continues reaching for the open sky. Empowering, sensual, dark, dreamy and raw all at once“, so Christine Owman. Gastmusiker_innen auf ihrem neuen Album sind u. a. out Musikerin Soko (s. unten Filme „Die Tänzerin“), Karolina Engdahl (Vånna Inget, True Moon) und Erika Rosén (Swim).

Sarah Ferri

„Displeasure“ (Jazzhaus/in-akustik)

Out: 18.11.16

Single: „Displeasure“

 

Info: Zweites Album der italienisch-belgischen Musikerin. Von 70s Pop über Folk und Underground bis Bossa. Stimmlich und musikalisch erinnert Sarah Ferri mitunter an Lana del Rey und Andrea Schroeder.

 

Esmé Patterson

„We Were Wild“ (Xtra Mile/Indigo)

Out: 11.11.16

Single: „Feel Right“

 

Info: Die coole US-Indierockmusikerin mit ihrem dritten Album. Autobiographisch, emotional, wild.

Liset Alea

„Heart-Heades“ (Kwaidan Records/Indigo)

Out: seit 28.10.16

Single: „Jerusalem“

 

Info: Die kubanische Sängerin, Gitarristin, Bassistin und Songschreiberin (u. a. Nouvelle Vague, das neue Album erscheint im November 2016), Yasmine Hamdan) mit ihrem Solodebut - nach bereits 20-jährige musikalischer Karriere. Gefühlvoll-sinnliche Songs zwischen Americana, Pop und Elektro.

 

Alicia Keys

„Here“ (Zickzack/Indigo)

Out: 4.11.16

Single: „In Common“

 

Info: Die wundervolle New Yorker R‘n‘B-Sängerin (35) mit ihrem sechsten Album. Für ihr letztes Album „Girl On Fire“ erhielt sie 2014 den Grammy. Ihr sechster Grammy insgesamt. Aktuelle Single ist „Blended Family“.

Rumer

„This Girl‘s In Love“ (Atlantic/WEA)

Out: 25.11.16

Single: „(They Long To Be) Close To You“

 

Info: Das vierte Album der 37-jährigen pakistanisch-britischen Musikerin Sarah Joyce aka Rumer trägt den Untertitel „A Bacharach & David Songbook“ und enthält ihrer Interpretationen von Burt Bacharach- und Hal David-Songs.

Martha Wainwright

„Goodnight City“ (PIAS/Rough Trade)

Out: 25.11.16

Single: „Around The Bend“

 

Info: Die 40-jährige kanadische Singer/Songwriterin und Gitarristin lebt in New York. Ihr Bruder ist der schwule Singer/Songwriter Rufus Wainwright. Ihr neues Album ist wunderschöner akustischer Singer/Songwriterinnen-Sound.

LeAnn Rimes

„Remnants“ (RCA/Sony)

Out: seit 28.10.16

Single: „The Story“

 

Info: US-Country-Pop-Sängerin und Schauspielerin LeAnn Rimes (34) mit neuem Album inklusive der ersten balladesken Single „The Story“.

 

Lauren Graham

„Talking As Fast As I Can. From Gilmore Girls To Gilmore Girls (And Everything In Between)“

(Ballantine Books)

Biographie, 224 S., englisch, gebunden

Out: 29.11.16

 

Info: Am 25.11.16 ist es soweit. Netflix veröffentlicht an diesem Tag die vier heißersehnten neuen Folgen der erfolgreichen und bis heute beliebten US-Serie „Gilmore Girls“ (2000-2007). Lauren Graham (49) spielt hierin als Lorelai Gilmore eine der Hauptrollen. Es ist und bleibt die Rolle ihres Lebens. Und so blickt sie in dieser ihrer Biographie zurück auf die letzten 16, 20 Jahre von den Anfängen der Gilmore Girls, was für sie danach kam, bis zur Reunion 2016. 2010-2015 war Lauren Graham in einer Hauptrolle in der Serie „Parenthood“ zu sehen. Ihr Debutroman „Lieber jetzt als irgendwann“ („Someday, Someday, Maybe“) erschien 2014 (2015 in deutscher Übersetzung).

 

Carolin Emcke

„Gegen den Hass“

(S. Fischer)

Sachbuch, 240 S., broschiert

Out: seit 13.10.16

 

Info: Am 23. Oktober 2016 wurde die lesbische Autorin, Journalistin und Philosphin Carolin Emcke (49) mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Carolin Emcke lebt in Berlin und ist mit Silvia Fehrmann liiert, mit der sie seit 2004 ihre monatliche Diskussionsrunde Streitraum in der Schaubühne veranstaltet. In ihrem neuen Buch stellt sie sich einmal mehr gegen den zunehmenden Hass in den Medien, den sozialen Netzwerken, auf der Straße. Stellt sich gegen Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit, Homo- und Transfeindlichkeit.

 

Video: Verleihung und Rede Carolin Emcke Friedenspreis 2016

Becky Chambers

„Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten“

(Fischer Tor)

Roman, 544 S., broschiert

Out: seit 27.10.16

 

Info: Der Roman von 2015 jetzt in deutscher Übersetzung von Karin Will. Eine queere „Space Soap“ der queeren Autorin um die Marsianerin Rosemary und poly Pilotin Sissix und anderen Crewmitgliedern unterschiedlichster galaktischer Spezies an Bord des Raumkreuzers Wayfarer. Die ist voraussichtlich der erste Band einer Trilogie.

Katrin Frank

„Dienstag: Homobar“

(PegasusDruck und Verlag)

Roman, 216 S., broschiert

Out: seit Oktober 2016

 

Info: Der Roman begleitet drei junge lesbische Frauen in die alternative lesbische „Szene“ Berlins. Es geht um Liebe, Eifersucht, Abhängigkeit, aber auch um Berliner Alltag, Musik und Partys. Zentraler Ort ist für die drei die Kneipe „Molfe“, angelehnt an das bekannte Vorbild Möbel Olfe. Dies ist der Debutroman der lesbischen Autorin, die in Südthüringen und Mittelhessen aufwuchs und seit 2010 in Berlin lebt. Der Roman kann u. a. auch auf ihrer Website bestellt werden www.katrinfrank.net

 

weird-Interview mit Katrin Frank s. diese aktuelle Jubiläumsausgabe Nr. 109 November 2016 „Lesbisch sein in …“

My Sound Of Silence

„Low Velocity Bullets“ (Dock 7 Records)

Out: seit April 2016

Single: „Pennyroyal Tea“

 

Info: Helena Andersson und Therese Lithner aus Schweden mit ihrem Debutalbum. Im Oktober 2016 waren die beiden Musikerinnen mit ihrem wunderschönen melancholischen Low-Fi-Album in Deutschland auf Tour.

Shirley Collins

„Lodestar“ (Domino Records)

Out: 4.11.16

 

Info: Die englische Kult-Folkmusikerin veröffentlicht im Alter von 81 Jahren ihr erstes neues Album nach knapp 40 Jahren. Entstanden ist eine Sammlung von Cajun-Songs aus dem 16 .Jahrhundert bis in die 1950er Jahre. 2016 erschien der Dokumentarfilm über ihr Leben und ihre Musik „Shirley Collins. A Life In Song“.

Ina Müller

„Ich bin die“ (Columbia/Sony)

Out: seit 28.10.16

 

Info: Sehr persönliches neues Album der Talk-Moderatorin und Musikerin aus Hamburg. Mitunter wirklich sehr schöner Singer/Songwriterinnen-Sound, mal folking beschwingt, mal balladesk. Das Album entstand gemeinsam mit ihrem Lebenspartner, Singer/Songwriter Johannes Oerding.

 

Angelika Express

„Alkohol“ (Penk Musik/Alive)

Out: 11.11.16

Single: „Für dich“

 

Info: Die Kölner Trash-Punk-Pop-Band mit Dani „das Bassmädchen“ Hilterhaus und Annick Manoukian (Gitarre, Gesang) veröffentlicht ihr siebtes (oder so) Album seit ihrer Gründung 2002.

Le Tigre

„I‘m With Her“

Out: seit Oktober 2016

 

Info: Die Riot Grrrl-Kultband Le Tigre hat sich wieder zusammengefunden und einen neuen Song online als Video veröffentlicht. Den ersten neuen Song seit gut zehn Jahren. Vor den US-Präsidentschaftswahlen im November 2016 sprechen sich Kathleen Hanna, Johanna Fateman und JD Samson in ihrem Song offen und deutlich gegen den rechts populistischen Do nald T rump und ganz klar für Hill ary Cli nton aus. Clinton könnte die erste Präsidentin der USA werden. Die Prognosen für ihre Wahl verweisen auf einen wahrscheinlichen Wahl-Sieg. Mit dem Slogan und Hashtag #Imwithher, den der Song aufgreift, zeigen Supporter_innen im Internet seit Wochen ihre Unterstützung. (Foto: Video-Thumbnail „I‘m With Her“)

Single-Tipp

Solange

„Seat At The Table“ (Columbia/Sony)

Out: 18.11.16

Single: „Don‘t Touch My Hair“

 

Info: Die 30-jährige Soulmusikerin, Produzentin, Schauspielerin und Schwester von Beyoncé mit ihrem neuen dritten Soloalbum. Mit ihrer ersten Single „Don‘t Touch My Hair“ ist ein Song, in dem sie sich offen gegen Rassismus wehrt, alltäglichen Rassismus u. a. in der Form, dass wildfremde Menschen die Haare von schwarzen Mädchen und Frauen anfassen (wollen).

De-Phazz

„Prankster Bride“ (Phazz-a-Delic/Alive)

Out: 4.11.16

Single: „I Sing“

 

Info: Die Band aus Heidelberg um Sängerin Pat Appleton mit ihrem elften Album. Electro, Dub, Jazz, Soul.

Die Tänzerin

(Pro Kino/24 Bilder)

Drama von Stéphanie di Giusto

Frankreich 2016. Out Musikerin und Schauspielerin Soko (Foto) spielt in der biographischen Verfilmung, dem Spielfilmdebut der Regisseurin Stéphanie di Giusto, die Hauptrolle der zu ihrer Zeit weltberühmten lesbischen Pariser Tänzerin Loïe Fuller (1862-1928). Fuller umgab sich im Rahmen ihrer Arbeit (fast) ausschließlich mit Frauen. Während Fuller mit Gabrielle Bloch (Mélanie Thierry) über 20 Jahre ein Paar war, werden sie im Film lediglich als sehr gute Freundinnen gezeichnet. Bloch, im Film Vertraute und Assistentin, sorgt sich um Fuller als sie die harte Arbeit und das Bühnenlicht zu schwächen beginnen. Die junge Tänzerin Isadora Duncan (Lily-Rose Melody Depp) beflügelt Fuller, doch ihre unerfüllte Liebe zu ihr, bringt sie auch fast um den Verstand. Der Film schafft es dennoch ganz bewusst Loïe Fullers Lesbisch sein nicht zu thematisieren. Mit Soko, Mélanie Thierry, Lily-Rose Melody Depp u.v.a. Mehr zu Soko s. Archiv Ausgabe Nr. 88 Februar 2015 „Mosaik“

Kinostart: 3.11.16

 

Ausgabe Nr. 109

November 2016

Thalea Monte

„Federschwer: Irgendwo fängt die Zukunft an“

(Butze Verlag)

Roman, 200 S., broschiert

Out: 31.10.16

 

Info: Sofie beginnt in den USA ein neues Leben. Mit ihrer Familie hat sie gebrochen. Hier in den USA fühlt sie sich erstmals geliebt, angenommen und willkommen. Doch ein Schicksalsschlag erschüttert ihr neu gefundenes Glück. Freundin Waltraud versucht Sofie aus ihrem Schmerz zu holen und kann Sofie nach 10 Jahren in den USA zur Rückkehr nach Deutschland überreden. Hier reißen alte Wunden wieder auf, doch mit ihrer neuen Vorgesetzten gibt es auch einen Hoffnungsschimmer auf ein neues Glück.

 

Carolin Schairer

„Tödliche Verstrickungen“

(Ulrike Helmer Verlag | Crimina)

Roman, 300 S., broschiert

Out: 1.11.16

 

Info: Neuer Kriminalroman der lesbischen Wiener Auotorin. Die lesbische Landärztin Gesine wird in einer niederbayrischen Gemeinde in die Aufklärung eines Banküberfalls verwickelt. Außerdem gibt ihr die Erkrankung eines kleinen Jungen Rätsel auf und auch ihre Beziehung zu Holly könnte besser laufen ...

 

Ina Sembt

„Die Klarinettistin“

(elles)

Roman, 240 S., broschiert

Out: seit Oktober 2016

 

Info: Neuer lesbischer Liebesroman der lesbischen Autorin. Diesmal kommt Star-Klarinettistin Lena in das niederländische Promi-Erholungsdomizil von Martina ...

 

Transit Havanna

(Rise And Shine)

Dokumentation von Daniel Abma

D/NL 2016. Der Film begleitet die 3 trans* Menschen Malú, Odette und Juani in ihrer Heimatstadt Havanna. Für geschlechtsangleichende Operationen kommen jedes Jahr zwei Ärzte aus Europa nach Kuba, um eine Handvoll trans* Menschen zu operieren. Malú hofft seit Jahren darauf. Juani ist einer der ersten offen lebenden Transgender Kubas. Er sucht noch immer nach der großen Liebe. Odette kommt aus einer strenggläubigen Familie und war früher Offizierin in der Armee. Fidel Castros Nichte Mariela Castro, Tochter des Staatspräsidenten Raúl Castro, kämpft heute für die LGBT-Rechte auf der Insel. Und so wie sich mit der Lockerung des US-Embargos das Land wandelt, wandelt sich auch langsam die Akzeptanz von Homo-, Bisexualität und trans* sein.

Kinostart: 3.11.16 TIPP

 

9 Jahre weird

November 2007 - November 2016

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Jubiläumsausgabe Nr. 109

November 2016

Archiv

© 2007-2017 weird

Über weird | Archiv